Allgemein

Die Welt zu einem besseren Ort machen …

Anti-Vandal-Bomber, London 2017. Photo: Marcel Panne

Die Welt zu einem besseren Ort machen … oder das Prinzip Hoffnung.

Es gibt Gegenden der Erde, die nicht so toll leben können wie wir. Wie sage ich immer? »Nichts ist selbstverständlich.« Dieses Jahr ist in jeder Hinsicht anders. Zu dem ganzen Chaos fügen sich anderenorts noch richtige Katastrophen, wie z.B. Krieg, Überschwemmungen, Gewalt, Hass. Einer dieser gebeutelten Orte auf diesem Planeten nennt sich Südsudan.
Ich habe mir dieses Jahr überlegt auf jedwede Schenkerei zu verzichten und diese gesparten Ausgaben an Ärzte ohne Grenzen zu spenden., die nicht nur dort aktiv sind.
Ich ziehe den Hut vor diesen Menschen, die ihr Leben riskieren um echte humanitäre Hilfe zu leisten.
Wenn wir alle abgeben, können wir da eventuell wirklich helfen. Am liebsten würde ich persönlich mithelfen, aber momentan ist es ja als Nichtmediziner eher unsinnig.
 
Also, digitale Taschen gezückt und spenden, falls machbar.
 
»Cemnoz @ Phrix« Bomber feat. Lichtfaktor, LumaPaint Station @ Bomber LuxUs, Luminale Hattersheim 2010. Photo: Marcel Panne

Make the world a better place … or the principle of hope.

There are parts of the world that cannot live as well as we can. How do i always say „Nothing can be taken for granted.“ This year is different in every way. In addition to the whole chaos, there are real catastrophes elsewhere, such as War, floods, violence, hatred. One of these troubled places on this planet is called South Sudan.
This year I have thought about giving up any presents and donating these saved expenses to Doctors Without Borders, who are not only active there.
I give my biggest respect to these people who risk their lives to provide real humanitarian aid.
 

 

Aktive Kunst / Art Vivant

Die große Bretagne

Die große Bretagne

Frohes Neues Jahr. Ich bin dankbar und freue mich total von 15.-18.01.2020 in die große Bretagne, also nach Groß-Britannien a.k.a. Großbritannien, genauer gesagt nach London reisen zu dürfen. Schließlich bin ich dort zum wiederholten Mal auf Einladung der Veranstalter im Rahmen der City Winter Lights gebucht, die in in der ganzen Stadt installativ verteilt sind. Unser Einsatzgebiet liegt in den ehemaligen Docklands, speziell Canary Wharf (Kanarien Werft). Zusammen mit Marcel Panne von Lichtfaktor male ich dort mit Taschenlampen, Fahrradleuchten und allerlei selbsterfundenem Zeugs nach Einbruch der Dunkelheit mit Lichtmalerei im öffentlichen Raum. Musik gibts dazu auch, spontan legen wir da Beats und Mucke auf, die wir als passend empfinden. Kam bisher immer bestens an.
Wer also zu dem Zeitpunkt in London verweilt, sei herzlich eingeladen sich selbst auszuprobieren. Immerhin kann man es mal selbst versuchen.
Ich liebe London. Hier Impressionen von 2017 und 2018:

 

The great Brittany

Happy new year. I am grateful and am totally happy to travel to the great Brittany a.k.a. Great Britain, more specifically to London from January 15th to 18th, 2020. Finally, I was booked there again by invitation of the organizers as part of the City Winter Lights, which are installed throughout the city. Our area of ​​application is in the former Docklands, especially Canary Wharf. Together with Marcel Panne from Lichtfaktor I paint there with flashlights, bicycle lights and all sorts of self-invented stuff after dark with light painting in public space. There is also music, spontaneously we put on beats and music that we find suitable. Has always been well received.
So if you are staying in London at the time, you are cordialy invited to try out yourself. After all, it’s worth a try.
I love London. Here are impressions from 2017 and 2018: