Exterior Design

Kommunikation im Raum: Art-Walls, Künstlerische Fassadengestaltung und Stadtdekoration / Stadtraumgestaltung, Immobilienaufwertung, Vandalism de Luxe Exterior design & corporate art, urban painting, Art-Walls

Korallenkeller Unterwasserwelt, Frankfurt 2014.
Raumgestaltung: Stadtraum, großformatige urbane Kunst und Gestaltung.
Letzlich kann ja alles, was ich im öffentlichen Raum realisiere/umsetze als »Kunst am Bau« bezeichnet werden. Da der Begriff aber gerne elitär benutzt wird und z. B. auch Architekten eine Art elitärem Künstlerdasein fröhnen wollen (auch wenn sie großtenteils dogmatisch bei Bauhaus enden) benutze ich den Begriff großformatige urbane Kunst, denn der Begriff Graffiti ist mittlerweile so schön diskreditierbar geworden: Mit der Farbsprühdose, Farbwalzen (so genannten Mäusen) setze ich nahezu alles freihand ohne Hilfsmittel um. Hier findet man Kommunikation im Raum, Künstlerische Fassadengestaltung auf Fassaden, aber auch Fassadenbeschriftung oder einen Logoübertrag.
Ganzkörperzeichnen: Da ich jegliche Darstellung skalierbar umsetzen kann, biete ich freihand und ohne Hilfsmittel künstlerische Schildermalerei aber auch Handlettering und klassisches Signpainting (nicht nur mit der Farbsprühdose) an. Vom Corporate Logo bis hin zu jeder Illustration ist alles im öffentlichen Raum bzw. Stadtraum realisierbar. Durch über 30 Jahren Erfahrung gibt es keine Grenzen mehr.
Kunst in Lack: Das witterungsfeste Artwork hält auf allen Oberflächen und kann gegebenenfalls grundiert werden. Ebenfalls ist ein verstärkter UV-Schutz aufsprühbar.
Graffiti Art/Streetart wertet nicht nur ästhetisch, sozial und ökonomisch auf, sondern ist intelligenter Kommentar ihres Standortes, dessen Architektur, seiner Geschichte, seiner kulturellen und sozialen Unterschiede und ist Gegenentwurf eines Ortes am Ort selbst.
 
Unternehmen und Hausbesitzer
– steigern durch die Wandgemälde den Wert ihrer Immobilie
–  werden als Kulturförderer wahrgenommen
– zeigen Qualitätsbewusstsein, Urteilsvermögen und soziale Kompetenz
– setzen Zeichen für Modernität, Erfindungsreichtum, Mut und Offenheit – ein starkes Signal an tatkräftige Kunden und Partner.
 
Kommunen
– setzen Signale für ein kreatives Umfeld, für persönliche und wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten und machen so Quartiere attraktiver
– bieten Anwohnern Identifikationsmöglichkeiten mit ihrer Stadt oder ihrem Viertel und inspirieren Gäste durch Kunst, die allen gehört
– sorgen für ästhetische Bildung und Anregung
 
Ultimately, everything that I realize / implement in public space can be described as “art in architecture”. Since the term is often used elitist and z. B. also architects want to indulge in a kind of elitist artist existence (even if they mostly end up dogmatically at Bauhaus) I use the term large-format urban art, because the term graffiti has now become so beautifully discreditable:

Spatial design: urban space, large-format urban art and design or Full body drawing:
With the paint spray can and paint rollers and so called painter mice, I do almost everything freehand without tools. Here you can find facade lettering, communication in the room, logo transfer, artistic facade design and sign painting results on facades.

Since I can implement any representation in a scalable manner, I offer artistic sign painting freehand and without tools, but also hand lettering and classic sign painting (not only with the paint spray can). From the corporate logo to every illustration, everything is possible in public or urban spaces. With over 30 years of experience, there are no more limits.
Art in lacquer: The weatherproof artwork holds on all surfaces and can be primed if necessary. Increased UV protection can also be sprayed on.
Graffiti Art / Streetart not only enhances aesthetically, socially and economically, but is an intelligent commentary on its location, its architecture, its history, its cultural and social differences and is an alternative to a location at the location itself.
Businesses and homeowners
– increase the value of your property through the murals
– are perceived as promoters of culture
– show quality awareness, judgment and social competence
– set an example for modernity, ingenuity, courage and openness – a strong signal to active customers and partners.
Municipalities
– set signals for a creative environment, for personal and economic development opportunities and thus make neighborhoods more attractive
– offer residents opportunities to identify with their city or neighborhood and inspire guests with art that belongs to everyone
– provide aesthetic education and stimulation

 

In über 30 Jahren Gestalten mit der Farbsprühdose ist sehr viel Material entstanden. Alles zu zeigen ist nahezu unmöglich, weitere Arbeiten auf Fassade findet man auch hier:

In over 30 years of designing with the paint spray can, a lot of material has been created. Showing everything is almost impossible, you can also find other works on the facade here:

Graffiti Art – Street Art – Urban Art – Mural Art – Facade Art – Kunst am Bau – Baudekoration

 

»The idea is to let you know that graffiti is rocking and it´s on the go …« Futura 2000, The Escapades of Futura 2000, 1983

Edutainment

Graffiti Art-, Street Art- und Urban Art-Workshop: Die wirklich pure Lust am Malen oder learning by doing:

TEDx adventure @ Kommune 2010, Offenbach, Germany 2015

»Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles vergessen hat, was man gelernt hat.« Werner Heisenberg

Im Wort Bildung steckt das Wort Bild. Schulische Bildung in Deutschland bezieht sich wahrscheinlich für die Mehrheit der Schüler auf logische Sachverhalte, bei denen die so genannten MINT-Fächer die Hauptrolle spielen sollen und auch ansonsten scheint Wissensbildung sich dort nur beläufig mit musisch-poetischen Themata beschäftigen zu dürfen. Die Gründe mögen mainigfaltig sein. 
Eliten im In- und Ausland wissen aber um die Wichtigkeit der Musen im Gesamtkontext eines Lebens. Denn wozu sonst der ganze Aufwand?

 

 

Öffentliche Workshoptermine kündige ich hier an!
Graffit Art als Teil der Urban Art oder die Kunst der Rebellion, respektive das Gestalten mit der Farbsprühdose hat sich in den letzten Jahrzehnten als tatsächliche Leistung etablieren dürfen. Teile der Gesellschaft haben erkannt, daß die dabei entstehenden Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten, wie z.B. Selbstbeherrschung, Selbstorganisation, Eigenverantwortung und die Softskills Problemlösung, Teamarbeit, Kommunikation, Präsentation, Ehrgeiz/Motivation, kreativ eingesetzt, nicht nur Jugendliche und Kinder begeistern. Seine persönlichen Fertigkeiten einzusetzen, seine schlummernden Fähigkeiten herauszukitzeln, steigert das Selbstvertrauen vieler Teilnehmer und hebt aktiv das Selbstwertgefühl.
Graffiti bedeutet Phantasie, Handwerk und Kunst – kombiniert in einem.

»Sage es mir und ich vergesse es. Zeige es mir und ich werde mich erinnern. Lasse es mich tun und es wird ein Teil von mir.« Konfuzius

 
Das mobile Studio:
Seit Anbeginn der amerikanischen Variante des Graffiti mit der Farbsprühdose, dem style writing, existiert eine schon tradionell zu nennende »Meister – Schüler Beziehung«.
Man kann mich als Workshoplehrer, Kunstdozent und Mentor/Coacher oder mit einem ganzen Team Spraydosenkünstler für Live Events und Firmenevents einsetzen. Key accounts- und/oder Management-Mitglieder lernern unter meiner Anleitung unter anderem mit der Farbspraydose umzugehen, in Ebenen zu denken und sich gemeinsam kreativ an Lösungen bzw. Gestaltungskonzepten heranzuarbeiten.
Lasssen Sie Druck ab …
Die Einsatzgebiete reichen von Teambuilding-Events für Unternehmen und Institutionen über Geburtstagsworkshops für Erwachsene und Kinder/Jugendliche hin zu und Studien- oder Schulprojekten.
In meinem außerschulischer Lernort für moderne und zeitgenössische Kunst, dem interdisziplinären Atelier BOMBER in Hofheims Stadtteil Diedenbergen halte ich Kurse über z.B. Street Art, Urban Art, Graffiti Art, Tape Art und Illustration.

»Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.« Laozi, 6. Jh. v. Chr.

Fußball-Camp kann jeder … Scheiss’ auf die wilden Kerle und scheiss’ auf Schulsysteme, die mit Lernen so viel zu tun haben, wie meine Oma mit einem Smartphone. Und scheiss’ auf pseudopädagogisches Geblubber und gezähmte, kunstpädogogisch geschulte Pseudosprayer … Bei uns im Atelier Bomber wird’s richtig wild und das nicht nur als Marketinggag. Vor der Dose sind alle gleich. Schließlich ist es unbestritten, dass die musisch/kulturelle Bildung ein wesentlicher Bestandteil der Allgemeinbildung ist und bei der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen eine Schlüsselrolle spielt. Hier ist es wichtig, die Bildungsangebote der Schule und den Unterricht mit ästhetischen Elementen zu bereichern und die Lehrkräfte bei ihren Bemühungen der Förderung der emotionalen Intelligenz zu unterstützen.

»Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe.«

Seit 1990 bis heute gab ich bisher unzählige Graffiti- /Urban Art Workshops unter dem Motto »each one – teach one« mit Kids und Erwachsenen bei denen ich meine Erfahrungswerte in diesem Bereich ausbilden konnte. Gerne gebe ich Auskunft über meine Coaching-Konditionen.
Hinweis an so genannte Lehrkräfte und Pädagogen:
In den letzten Jahren kommt es vermehrt vor, daß Lehrkräfte, die keinerlei Erfahrungswerte in diesem Segment besitzen, durch Netzinformationen Schülern Unsinn beibringen. Halten wir es doch, wie so oft in der Didaktik mit einer Analogie zu einem Witz mit dem Eunuchen: »Es genügt nicht, etwas zu wissen oder es zu erahnen. Man muss es auch können, um es richtig zu vermitteln.«
Weiterhin kann eine Menge Quatsch über Graffiti gefunden werden, leider nicht nur im Internet, sondern auch gedruckt in Büchern. Das hat auch schon viel Schaden angerichtet, z.B. so genannte Tutorials über Graffiti im Kunstunterricht, Anleitungen zum Sprühen und vieles mehr. Das sind vergebliche Versuche, System in etwas zu bringen, daß geradezu davon lebt, eben kaum Systemiken zu haben.
Daher meine Bitte, wenden Sie sich frühzeitig an jemanden, der es kann – es im besten Fall auch, vermitteln.

»Experience – the best teacher …!« Guru / GANG STARR

 

Graffiti art, street art and urban art workshop: the pure joy of painting or learning by doing:


In the German language the word “picture” originates in the word “education”: (Bild)ung. School education refers for many students to logical complex circumstances and the so called “MINT” subjects (Mathematics, Information technology, Natural sciences and Technology) are playing the biggest role at school and German education is incapable to teach aesthetics and art. There are manifold reasons for it.
Elites all over the world know about the importance of the muses related to the general context of life. Why are we doing this great effort?
Graffiti art or the art of rebellion, respective designing with the spray can was allowed to develop into a real performance. Part of society has understood that knowledge, skills and talents, i.e. self control, self organisation, responsibility, solution for soft skill problems, teamwork, communication, presentation, motivation, used creatively inspire children and young adults. To use its own abilities, to help to bring out the best of you is increasing the self-esteem and self-respect.
Graffiti is a combination of phantasy, art and handcraft.

»Say it to me and I will forget, show it to me and I will remember it.« Konfuzius

Release some pressure …
Various areas of application are interested in teambuilding for companies and institutions, birthdays for kids and adults and school projects.
The mobile studio:
Since the beginning of the American way of style writing with the spraycan, there is a classical “master and student” relationship. I’m capable to work as a workshop leader, art lecturer or coach or with a team with spraycan art for live and company events. Key account or other team player learn how to use a spraycan, I instruct them to think in different levels for solving problems regarding design concepts.
»each one – teach one«
In my extracurricular learn space for modern and contemporary art, the interdisciplinary atelier BOMBER in Hofheim – Diedenbergen, I’m teaching street art, urban art, graffiti art, tape art und illustration.
 

»Learning is like rowing against the power. When you stop it you go back.« Laozi

Just book me with my team and my mobile studio, you’ll be very surprised how much fun and the pleasure of an event with us could be …
I announce official workshop dates here.