Bühnendekoration / Filmausstattung

»Jansen 1« Gerry Jansen Theater Alzey 2003
Bühnenbackgrounds / Stagedesigns, Filmausstattungen TV- und Film, Setdesign:
Das, was 1991 für die »Zwei im Zweiten« mit Thomas Gottschalk und Günther Jauch auf der IFA, der Internationalen Funkausstellung begann ist heute nach wie vor oft angefragt: Bühnendekoration und Backgrounds für Film und TV. Ob ganze Fahrzeuge, Fahrzeugoberflächen und Gesamtgestaltungen für Bühnenbilder spielt keine Rolle. Die Farbsprühdose funktioniert auf nahezu allen Oberflächen problemlos. Ich selbst durfte auch schon einige Male als Showsprayer in diversen Filmen und Tv-Produktionen mitwirken. Selbst Live auf einer Bühne zu sprühen ist keine Seltenheit und erstaunt viele über die Geschwindigkeit der Gestaltungserstellung.
Auf der IFA damals durfte ich spontan damals unter anderem für folgende Gäste spontan Bühnenhintergründe sprühen: Dalai Lama, Nina Hagen, Matt Bianco, Midge Ure von Ultravox, Max Schautzer, Ingolf Lück, Gotthilf Fischer.
Hintergrund: 1991 rief mich KATMANDO aus München von der IFA in Berlin an, da er nicht alleine mit dem Job für das ZDF fertig wurde. Er sollte sämtliche Bühnenhintergründe für alle Shows von die „Zwei im Zweiten” mit Günther Jauch und Thomas Gottschalk über zwei Wochen sprühen. Nach der ersten Woche bemerkte er, daß er es alleine nicht realiseren konnte. Also setzte ich mich ins Auto und bretterte nach Berlin. Kurz nachdem ich in aufsammelte fuhren wir um die Ecken der IFA und sahen Karl Dall auf dem Fahrrad. Vor Ort sprühten wir dann täglich ca. zwei bis drei Bühnenhintergründe, sowie alle Einzelelemente der Backgrounds. Morgens bekamen wir die Listen der auftretenden Künstler von Ausstatter Hilmar F. Hirseland mit den Titeln und improvierten wir dann spontan, da nachmittags live gesendet wurde. Abends waren wir dann öfter mit der Berliner Oldschool-Legende Dennis Kaun a.k.a KAOS (heute Terranova) und dessen Mitbewohner Kid Paul im Fischlabor, einer für damaligen Verhältnissen unglaublich hippen Bar mit Flokati an den Wänden und Live DJ (damals eine absolute Innovation).

 

 

Für Hedwig and the Angry Inch, einem mit zahlreichen Preisen ausgezeichnetem US-amerikanischem Off-Broadway-Rock-Musical aus dem Jahr 1998 über eine erdachte Rock-’n’-Roll-Band mit einer Ost-Berliner Drag-Queen als Sänger gestaltete ich unter Mithilfe von Fedor Wildhardt/Cantwo für die Deutschland Version von und mit dem begnadeten Nigel Francis als Hedwig die Bühne im Neuen Theater Höchst, 2009 und 2011.

 

Cargraffiti/Cartattoo auf einem VW Bulli für den Kinofilm Iron Sky, der Anfang 2012 veröffentlicht wurde.
Im Jahre 2011 wurde ich vom Frankfurter Produktionsbüro 27 films production ffm gmbh
des finnischen Regisseurs Timo Vuorensola aus Helsinki angefragt ob ich für ein Crowdfunding-Spielfilmprojekt namens Iron Sky einen Bulli gestalten könne. Dieser Bulli hätte eine tragende Rolle einer Szene in New York zu spielen. Angesagt für den Film waren, daß es eine gute CGI, eine echt abgedrehte Story (Nazis haben auf der dunklen Seite des Mondes überlebt und eine Basis mit Raumschiffen dort) und gute Darsteller, wie Udo Kier, Götz Otto und Julia Dietze gäbe. Ich sagte zu und überlegte, nachdem ich die Szenenstory bekam, wie ich den Bulli umgestalten könne.
Dieser kam schon mit Airbrush für einen Energydrinkanbieter umgestaltet und mit einer megafetten Anlage ausgestattet aus Ungarn.
Ich gestaltete ihn mit Ratten und Typolösungen in reiner Bi-Colorästhetik, da es sich um Farben der Nazi-Corporate handelte: Schwarz, Weiß, Rot.
Der Bus gefiel dem Regisseur wohl so gut, daß er ihn nach dem Dreh mit nach Finnland verschiffen ließ und ihn wohl jetzt immer noch besitzt. Cargraffiti/Cartattoo on a bulli for the movie iron sky, released in 2012. #spraypainted bulli #graffitibulli

 

Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.